Persönliche Beratung
0345 - 225 40 55
Öffnungszeiten:
MO - FR 9.00 - 18.00 Uhr
SA 9.00 - 13.00 Uhr

Namibia, Botswana & Zimbabwe – The Dreams of Africaans - 16 Tage

Reise als PDF speichern Reise drucken
Termin:
15.03.2018 - 30.03.2018
Preis:
ab 5499 € pro Person

 

 

16 Reisetage – ursprüngliche Landschaften, eine faszinierende Tierwelt und eine einzigartige Mischung aus afrikanischen und europäischen Einflüssen machen den afrikanischen Kontinent zu einem der beliebtesten Reiseziele dieser Welt. Entdecken und erleben Sie mit uns „The Dreams of Africaans“in Namibia – Botswana und Zimbabwe mit seinen gigantischen Victoria Falls.

 

 

Das Besondere der Reise:

Kleingruppenreise bis max. 8 Personen

Reisebegleitung ab/bis Deutschland
 

 

1. Tag Hinflug

 

Sind Ihre Koffer gepackt? Auf geht’s mit der Bahn zum Flughafen Frankfurt und Flug mit South African Airways via Johannesburg nach Windhoek.

2. Tag Ankunft in Namibia

Sie kommen am Vormittag mit einem Zwischenstopp in Johannesburg ganz ohne Jetlag am Flughafen in Windhoek an, wo Ihre Reiseleitung bereits auf Sie wartet. Auf dem Weg zum Hotel lernen Sie bei einer Stadtrundfahrt die pulsierende Hauptstadt Namibias näher kennen.
Übernachtung und Frühstück, Safari Court Hotel

3. Tag Windhoek – Namibwüste

Nach einen gemütlichen Frühstück, fahren wir heute durch den Namib Naukluftpark nach Sesriem. Das flache, plateauähnliche Hochland der Naukluftberge ist ein Teil der großen Randstufe, welche die Westgrenze der Hochebenen im Landesinneren bildet.
Abendessen, Übernachtung und Frühstück, Sossusvlei Lodge

4. Tag Sossusvlei & Sesriem – Swakopmund

Heute heißt es früh aufstehen, damit wir zum Sonnenaufgang ins Sossusvlei fahren können, wo wir die höchsten Dünen der Welt besichtigen. Die letzten 5 km fahren wir im Allradwagen. Im Anschluss besichtigen wir den Sesriem Canyon. Danch machen wir uns auf den Weg via Walvisbay nach Swakopmund.
Übernachtung und Frühstück, Hansa Hotel

5. Tag Swakopmund

Sie nehmen heute an einer Katamaranfahrt teil. Eine 3-stündige Bootsfahrt in der Lagune von Walvis Bay versetzt Sie in eine andere Welt. Vielleicht sehen Sie Delfine - mit Sicherheit werden Robben das Boot umschwimmen, auch Pelikane können Sie sehen. Einige Robben werden sich sogar auf das Boot wagen, um sich hier füttern zu lassen. Gegen Mittag steuert unser Kapitän ein schönes Plätzchen in der Lagune an - zum Lunch erwartet Sie neben Snacks frische Austern und Champagner. Am Nachmittag lernen wir Swakopmund bei einer Stadtbesichtigung besser kennen.
Übernachtung und Frühstück, Hansa Hotel

6. Tag Swakopmund – Damaraland

Wir verlassen die Küste und fahren via Hentiesbay, Uis und Khorixas in das Damaraland. Bevor wir zur Unterkunft fahren besichtigen wir Twyfelfontein und das lebende Musem der Damara. Das Lebende Museum der Damara in der Nähe von Twyfelfontein ist das erste traditionelle Damara - Projekt in Namibia und das Einzige seiner Art. Nirgendwo anders hat man die Möglichkeit in dieser Form etwas über die traditionelle Kultur der Damara zu erfahren. In Twyfelfontein besteht die Möglichkeit, eine der größten Ansammlungen von Felsgravuren Afrikas zu besichtigen. Sie wurden sorgfältig in die Gesteinsplatten geritzt, mit denen die Hänge des flachen Berges übersät sind. Höhepunkt ist der “Tanzende Kudu”, der von zahlreichen geometrischen Mustern umgeben ist.

 

 

 

 

7. Tag Damaraland – Etosha Randgebiet

Wir verlassen heute das wilde Damaraland und machen uns auf den Weg zum Etosha Nationalpark. Am Nachmittag geht es auf die erste Pirschfahrt im Etosha Nationalpark vom Reisefahrzeug aus.
Der Etosha Nationalpark im Norden Namibias zählt zu den schönsten Naturschutzgebieten Afrikas. Bereits im Jahre 1907 hatte Gouverneur von Lindequist Etosha zu einem Naturschutzgebiet erklärt und zwar auf einer Fläche, die fünfmal größer war als es der heutige Nationalpark ist.
Abendessen, Übernachtung und Frühstück, Etosha Safari Lodge

8. Tag Etosha Nationalpark

Ist Ihr Akku geladen, dann vergessen Sie bloß Ihre Kamera nicht. Wir fahren heute quer durch den Etosha Nationalpark. Am späten Nachmittag verlassen wir den Park durch das von Lindequisttor und fahren zur unser nahegelegenen Unterkunft.
Abendessen, Übernachtung und Frühstück, Mokuti Etosha Lodge

9. Tag Etosha Randgebiet – Rundu

Unsere Fahrt führt uns heute via Tsumeb und Grootfontein bis nach Rundu. Kurz außerhalb der Stadt liegt die Lodge, wo wir heute untergebracht sind. Unterwegs besuchen wir das Tsumeb Museum.
Die Geschichte Tsumebs ist eng verbunden mit den Mineralien und Erzen, die hier abgebaut wurden. Das Museum der Stadt, das die Anfänge des Bergbaus in Tsumeb dokumentiert, liegt im Schulgebäude in der Hauptstraße. Grootfontein, Übersetzt heißt es “die große Quelle“. Die Quelle sprudelt heute noch in einem hübschen Park. Grootfontein entstand ab 1893 als die South West Africa Company hier ihre Hauptverwaltung aufbaute.
Abendessen, Übernachtung und Frühstück, Hakusembe River Lodge

10. Tag Rundu – Mudumu Nationalpark

Nach einen gemütlichen Frühstück fahren wir quer durch den Caprivi Zipfel via Divundu und den Bwabwata Nationalpark nach Kongola. Obgleich der Caprivi – Zipfel schon seit 25 Jahren Schutzgebiet ist, wurde der bewaldete Caprivi Game Park nicht für den Tourismus ausgebaut, da der Zugang früher vom südafrikanischen Militär streng kontrolliert wurde. Kongola ist das Tor zum Ost – Caprivi, ein wasserreiches Schwemmgebiet, dass von allen Seiten, mit Ausnahme der Grenze zu Sambia, von Flüssen umgeben ist. Der Bwabwata-Nationalpark beherbergt eine große Zahl von Tieren, darunter auch vier der bekannten „Großen Fünf“ Löwe, Leopard, Elefant und Büffel. Entlang der Flussläufe können Krokodile und Flusspferde sowie sehr viele Wasservögel beobachtet werden.
Abendessen, Übernachtung und Frühstück, Namushasha River Lodge

11. Tag Mudumu Nationalpark

Der Vormittag steht Ihnen zur freien Verfügung. Genießen Sie den Pool oder nehmen Sie optional an einen der Aktivitäten des Hotels teil. Am Nachmittag nehmen wir an einer Bootsfahrt auf dem Kwando Fluss teil. Der Kwando mit seinen ruhigen Lagunen, engen, langsam fließenden Kanälen und wunderbaren Flusswäldern bildet die westliche Grenze dieses naturbelassenen Schutzgebiets und ist ein idealer Lebensraum für Flusspferde, Krokodile und Antilopen. Die übrigen Gebiete des 100 000 ha groβen Mudumu Nationalparks sind von Mopane-Wäldern beherrscht, in denen Elefanten, Büffel, Impalas, Kudus, Giraffen und Steppenzebras leben, auβerdem die seltene Pferdeantilope sowie die Rappenantilope.
Abendessen, Übernachtung und Frühstück, Namushsha River Lodge

 

 

 


12.Tag Kongola – Chobe Nationalpark

Nach dem Frühstück fahren wir via Katima Mulilo nach Kasane, der Grenze nach Botswana.
Der Chobefluss - ein bemerkenswerter Fluss, nach dem der drittgrößte Nationalpark Botswanas benannt wurde, wechselt während seines langen Weges aus Angola zum Zambezi immer wieder seinen Namen. Sein Ursprung liegt im angolanischen Hochland, wo die Flüsse Utembo und Cuando sich zum Kwando vereinen.
Übernachtung, Vollverpflegung und Aktivitäten, Chobe Safari Lodge

13. Tag Chobe Nationalpark

Heute sind wir den ganzen Tag auf der Pirsch! In den Savannen des Chobe leben bis zu 35 000 Elefanten im 11 000 qkm großen Chobe Nationalpark - die größte Anzahl in Afrika! Ebenfalls riesig sind die Büffel- und Antilopenherden. Der am südlichen Ufer des Chobeflusses gelegene Nationalpark ist bekannt wegen seines vielfältigen Wildbestandes. Über 460 verschiedene Vogelarten wurden im Park gezählt. Endlose Steppen und dichtes Gestrüpp werden hier von mächtigen Baobab Bäumen “überblickt“. Der Park grenzt im Norden an den Chobefluss, berührt im Westen den Linyanti und reicht im Südwesten bis an das Moremi Game Reserve.
Übernachtung, Vollverpflegung und Aktivitäten, Chobe Safari Lodge

14. Tag Chobe Nationalpark – Vic Falls

Von Botswana überqueren wir heute nochmals eine Grenze, diesmal nach Zimbabwe. Mit einer Führung durch unseren Reiseleiter steht der heutige Tag ganz im Zeichen der größten Wasserfälle Afrikas, den Victoria Falls. Am Ende des Sommers, nach der Regenzeit sind sie am imposantesten. Auf einer Breite von fast zwei Kilometern stürzen sich riesige Wassermengen 92m in die Tiefe und bilden einen feinen Nebel, der einen wunderbaren Regenwald geschaffen hat. Das Geräusch und der Nebel haben den Namen „Mosi-oa-Tunya“ – donnernder Rauch. Am Abend haben Sie die Möglichkeit, fakultativ bei einer Bootsfahrt einen atemberaubenden Sonnenuntergang zu erleben.
Übernachtung und Frühstück, Vic Falls Safari Lodge.

15. Tag Johannesburg

Sie werden heute rechtzeitig für Ihren Weiterflug zum Victoria Falls Flughafen gebracht, Weiterflug nach Johannesburg. Nach Ihrer Ankunft Transfer zum Hotel.
Übernachtung und Frühstück, Indaba Hotel

16. Tag Abreise

Nach dem Frühstück Check Out aus dem Hotel Transfer zum Johannesburg Flughafen. Nun verabschiedet sich Ihr Reiseleiter von Ihnen.
Eine gute Heimreise und kommen Sie recht bald wieder!


17. Tag Ankunft in Deutschland

 

 

  • Flug ab/bis Frankfurt mit South African Airways oder ähnlich inklusive Rail & Fly Ticket
  • Freigepäck im Rahmen der Airline
  • 14 x Frühstück
  • 09 x Abendessen
  • 2x Mittagessen in der Chobe Safari Lodge
  • Fahrten und Transfers im landestypischen Fahrzeug namibischen Standards
  • Eintrittsgelder, Versicherungen und Benzin/Diesel fürs Fahrzeug
  • Deutschsprechende Reiseleitung = Driverguide durch Akrikaspezialist Ralf Doepke
  • Eintrittsgelder für die Nationalparks laut Programmverlauf
  • Allrad “Shuttle” die letzten 5 km zum Sossusvlei
  • Stadtrundfahrt in Swakopmund
  • Bootsfahrt in Walvis Bay
  • Besichtigung des Weltkulturerbes Twyfelfontein (Wanderung erforderlich)
  • 1x Halbtages Pirschfahrt im Etosha Nationalpark vom Reisefahrzeug aus
  • 1x Ganztages Pirschfahrt im Etosha Nationalpark vom Reisefahrzeug aus
  • Museumsbesuch in Tsumeb
  • 01 x Bootsfahrt auf dem Kwando Fluss inklusive
  • 2x Pirschfahrten und 2 x Bootsfahrten in der Chobe Safari Lodge, inkl. Parkgebühr
  • 1x Besuch der Victoriafälle inkl Parkeintritt
  • alle Kofferträgergebühren
  • Reisebegleitung durch Manuela Krabbes von halle reisen

 

Übernachtungen laut Reiseverlauf/Leistungsteil

  • Doppelzimmer pro Person
    5499 €

 

 

 

Einreisebestimmungen für deutsche Staatsangehörige nach Namibia:
Bei Einreise noch 6 Monate gültiger Reisepass, welcher noch 2 freie Seiten haben muss
Visum: ist nicht nötig

 

Einreisebestimmungen für deutsche Staatsangehörige nach Botswana:
Bei Einreise noch 6 Monate gültiger Reisepass, welcher noch 2 freie Seiten haben muss
Visum: ist nicht nötig

Einreisebestimmungen für deutsche Staatsangehörige nach Zimbabwe:
Bei Einreise noch 6 Monate gültiger Reisepass, welcher noch 2 freie Seiten haben muss
Visum: ist erforderlich, wird bei Einreise erteilt, ca. 30 US Dollar

 

 Es gelten unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Bitte beachten Sie dazu auch die Stornierungsgebühren, die bei Ihrem jederzeit möglichen Rücktritt auch uns berechnet werden.
Wir empfehlen den Abschluss einer Reiserücktrittskostenversicherung.


Mindest/Max-Teilnehmerzahl: 8 Personen
Veranstalter: halle-reisen

Unterkünfte:
14 Übernachtungen in den folgenden(oder ähnlichen) Unterkünften

1 Übernachtung Safari Court Hotel**** Ü/FR Windhoek
1 Übernachtung Sossusvlei Lodge***/* Ü/HP Sesriem
2 Übernachtungen Hansa Hotel**** Ü/FR Swakopmund
1 Übernachtung Twyfelfontein Lodge*** Ü/HP Damaraland
1 Übernachtung Etosha Safari Lodge*** Ü/HP Etosha Randgebiet
1 Übernachtung Mokuti Etosha Lodge***/* Ü/HP Etosha Randgebiet
1 Übernachtung Hakusembe River Lodge*** Ü/HP Rundu Region
2 Übernachtungen Namushasha River Lodge*** Ü/HP Kongola Region
2 Übernachtungen Chobe Safari Lodge**** Ü/VP Chobe
1 Übernachtung Victoria Falls Safari Lodge**** Ü/FR Victoria Falls
1 Übernachtung Indaba Hotel**** Ü/FR Johannesburg

Sie haben Fragen? - Wir helfen Ihnen gern unter Tel. 0345 - 225 40 55